Jahr 2005 - Sport Dorschner

Direkt zum Seiteninhalt

Jahr 2005

2005 AK 50


2005 kamen die ersten Meitertitel dazu und die Leistungen steigerten sich zunehmend durch regelmäßiges Training.

Datum
Disziplinen
Wettkampfberichte
Leistungen
Ergeb-nisse
Platz
25.9.

Fünf-
kampf
Weit
Speer
200 m
Diskus
1500 m
2185 Punkte
3198 mit AF
5,31 m
32,55 m
25,41 sec/+0,5
27,24 m
5:24,90 min

1.
3.9.
100 m

200 m

Weit
12,78 sec/-1,1

25,98 sec/-0,1

5,08 m
1.
1.
1.
1.
1.
1.
26.6.
200 m
100 m
Weit
26,01 sec/0,0
12,59 sec/0,0
5,04 m
2.
2.
3.
10.06.
100 m
Weit
Sportfest Forchheim
12,94 sec
4,97 m
1.
1.
5.5.
Weit
100 m
200 m
Sportfest Fürth
5,17 m
12,64 sec/+1,5
25,49 sec /+ 3,8
2.
2.
2.
19.2.

Kugel
60 m
Weit
Oberfränkische Ebensfeld Halle
9,26 m
8,36 sec
5,02 m

2.
2.
1.
12.2.
60 m
100 m
200 m
Weit
Sportfest Fürth Halle
8,11 sec
13,08 sec
26,33 sec
5,03 m
2.
2.
1.
1.

Bayerische Mehrkampfmeisterschaften Aichach


Vom Landkreis Coburg beteiligten sich drei Mehrkämpfer: Karl Dorschner vom TSV Dörfles-Esbach, Thomas Kirchner vom LAV Neustadt und Elmar Schramm vom TV Neuses an der Eichen. Bei bestem Wetter, ca. 25 Grad und kaum Wind, entwickelten sich unterschiedlich spannende Wettkämpfe. In der M 50 konnte Karl Dorschner in seinem erst zweiten Mehrwettkampf nach 2004 voll überzeugen. Sein regelmäßiges Training bescherte ihm in allen fünf Disziplinen neue Bestleistungen.
Beim Mehrkampf ist die Reihenfolge Weitsprung, Speerwurf, 200 m Lauf, Diskuswurf und 1500 m Lauf verbindlich vorgeschrieben. Weitsprung: Nach einem Sicherheitssprung im 1. Versuch von 4,68 m legte Mitkonkurrent Albert Süß vom TSV Vaterstetten 5,24 m vor, die Dorschner mit der exakt gleichen Weite kontern konnte. Im letzten Versuch übertrat Süß und Dorschner konnte mit 5,31 m noch einen drauflegen, eine Verbesserung seiner Bestleistung um 21 cm. Speerwurf: Da die Wurfdisziplinen nicht so die Stärke sind, freute sich Dorschner mit zwei Würfen über 32 m über eine Verbesserung von ca. 5 m zum Vorjahr. 200 m: In seiner Paradedisziplin gab er Speed vom ersten bis letzten Meter, 25,41 sec. bedeuteten eine Verbesserung von 0,57 sec., eine Welt auf der kurzen Strecke. Diskuswurf: Mit 27,24 m warf er auch 3 Meter weiter als letztes Jahr. 1500 m: Da der Vorsprung zu den Mitkonkurrenten nach der 4. Disziplin beruhigend war, war Dorschner darauf bedacht, diese nicht allzu weit wegziehen zu lassen, so dass er praktisch Kopf an Kopf mit Hugo Segerer, Regensburg, mit 5:24.90 min durchs Ziel lief. Mit 2185 Punkten hatte er dann auch einen riesigen Vorsprung vor dem zweitplazierten Süß mit 1911 Punkten.



Nordbayerische Seniorenmeisterschaften Wiesau

wiesau2005.png
wiesaubericht2005.png

Bayerische Seniorenmeisterschaften Passau

passau2005.png
passaualle2005.png
Urkunden 2005
Zurück zum Seiteninhalt