Vita - Sport Dorschner

Direkt zum Seiteninhalt

Vita


Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen. – Hermann Hesse  
Um Erfolg zu haben brauchst du nur eine einzige Chance! - Jesse Owens




Der Familie Heinel fiel bei Treffen für das Sportabzeichen meine Leistungsfähigkeit auf. Im Jahre 1999 intensivierten wir unsere sportlichen Tätigkeiten und so konnte Dörfles-Esbach als Sieger des Wettbewerbes „Die sportlichste Gemeinde“ hervorgehen. Dadurch verbesserten sich auch meine Leistungen.

Im Jahre 2003 nahm ich als „Neuer“ in der M 52 zum ersten Mal bei einer Nordbayerischen Meisterschaft in Neustadt teil und erreichte zwei Silberplätze über 100 m und 200 m. Ab 2004 beteiligte ich mich dann auch an Bayerischen Meisterschaften. 2006 wagte ich mich zur ersten Deutschen Meisterschaft nach Aachen und konnte meinen ersten deutschen Meistertitel über 200 m in der M 55 feiern. Im gleichen Jahr wurde ich Deutscher Meister im Fünfkampf in Ahlen. Durch regelmäßiges Training kam ich zu guten Leistungen, sodass ich über die Sprintstrecken und Mehrkampf regelmäßig in den vorderen Plätzen der Deutschen Senioren-Bestenliste vertreten bin.
Seit 2006-2015 bin ich in der Bayerischen Bestenliste bei den Sprintdisziplinen ohne Unterbrechnung auf dem ersten Platz, beim Weitsprung unter den ersten Drei zu finden.  10 Jahre nach dem ersten Deutschen Meister konnte ich 2016 in Leinefelde den 20. Titel feiern.


Bei meinen bisherigen drei Teilnahmen an Europäischen Meisterschaften in Slowenien 2008, Deutschland 2012 und Dänemark 2017 sowie den Weltmeisterschaften in Perth/Australien 2016 konnte ich in fast jedem teilgenommenen Wettkampf eine Medaille erringen, 21 Starts, 20 Medaillen, 2 Welt- und 4 Europameistertitel.


Durch eine Startgemeinschaft mit dem TV Gunzenhausen und der TG Schweinfurt kann ich auch an Staffeln teilnehmen, was mir große Freude und Kameradschaft zuteil werden lässt. Über 4x400 m konnten wir 2009 mit bayerischem Rekord von 3:59,97 min in der M50 Deutscher Meister werden. Dies wiederholten wir 2012 in Erfurt und 2017 in Zella-Mehlis. Über 4x100 m erliefen wir bei Deutschen Meisterschaften einige Silber- und Bronzeplätze. Auch einige bayerische Titel über 4x100 m konnten wir gewinnen.


Meine Motivation sind natürlich die Wettkämpfe, dies empfinde ich nicht als Belastung, sondern sie sind für mich Spaß und Freude, die „Konkurrenten“ sind nur im Lauf „Gegner“, der Beste soll gewinnen, so einfach ist das. Durch Sprint- und Krafttraining steigert sich die Lebensqualität, Gesundheit und Vitalität. Ich hoffe, noch lange gesund zu bleiben und weiterhin diesen Sport ausüben zu können.







Zurück zum Seiteninhalt